• Unternehmen/ 
  • Die Geschichte

Unsere Unternehmensgeschichte in Österreich

Highligts von der Chiesi Gruppe mit Fokus auf Chiesi Austria

  • 1935 Giacomo Chiesi, der Firmengründer mit großem Interesse für Forschung und Entwicklung, kauft im Zentrum von Parma ein pharmazeutisches Labor, "Pharma Biologica".
  • 1960 Das Unternehmen hat bereits 50 Mitarbeiter und bietet eine breite Palette an Produkten (A-col, Tripnol, Parminal, etc.) an.
  • 1966 Alberto Chiesi und Paolo Chiesi, die beiden Söhne des Firmengründers, übernehmen das Unternehmen. Sie legen den Schwerpunkt auf Entwicklung von eigenen Produkten sowie auf Internationalisierung.
  • Ab den 1970er Jahren beginn die Internationalisierung. Es folgen weitere Gesellschaften, Forschungsreinrichtungen und Produktionsstätten in Europa, USA, Pakistan und Brasilien gegründet. Lesen Sie mehr über unser Mutterunternehmen Chiesi Farmaceutici.
  • 1992 Chiesi Farmaceutici S.p.A. gründet das erste europäische Tochterunternehmen in Frankreich.
  • 2001 wird Torrex eine 100%-ige Tochter des italienischen Familienunternehmens.

Die Erfolgsgeschichte von Chiesi Austria beginnt 1994

In Wien wird die Torrex Pharma GesmbH von zwei österreichischen Ärzten und einem Investor gegründet. Ziel ist der Aufbau eines pharmazeutischen Unternehmens in Österreich mit Niederlassungen in fünf osteuropäischen Ländern (Ungarn, Tschechische Republik, Slowakei, Slowenien und Polen) und einer Ausrichtung auf den Krankenhausmarkt und auf bestimmte Nischen des niedergelassenen Bereiches. Es folgen Arzneimittel für die Intensiv-Medizin (inkl. Anästhesie und Notfallmedizin), Onkologie, Infektiologie, Sucht- und Schmerztherapie. ReVia® (Naltrexon) ist das erste Arzneimittel am österreichischen Markt.

  • 2003 und in den Folgejahren kommen neue Arzneimittel auf den Markt: Amphocil®, Pamitor®, Citalopram "Torrex", Gabapentin "Torrex" und Haemopressin®.
  • 2005 Die österreichische Gesellschaft (Chiesi Austria) ändert den Firmennamen auf Torrex Chiesi Pharma GmbH und übersiedelt in die Gonzagagasse 16, 1010 Wien.
  • 2006 Chiesi Farmaceutici S.p.A. ist ein führendes forschendes Unternehmen im Bereich der Atemwegserkrankungen und auch in Österreich wird ein Schwerpunkt in der Pneumologie gesetzt. Budiair® (Budesonid Dosieraerosol) wird in Österreich zugelassen und kassenfrei (Green Box).
  • 2007 erwirbt Torrex Chiesi Pharma für Österreich die Distributionsrechte für Prolastin®, eine Alpha1-Antitrypsin-Ersatztherapie. Prolastin® hilft Patienten, die an einem genetisch bedingten Lungenemphysem leiden, das Fortschreiten der Erkrankung zu verzögern.
  • 2008 Foster® (Beclometason + Formoterol) wird im Mai kassenfrei. Foster® ist ein von Chiesi entwickeltes innovatives Dosieraerosol zur Asthmatherapie, bestehend aus Controller und Reliever als Fixkombination.
  • 2009 Curosurf® aus dem Hause Chiesi, ein Surfactant zur Behandlung des Respiratory Distress Syndroms in der Neonatologie, wird ab Jänner direkt über Chiesi Austria direkt Österreich vertrieben.
  • 2010 Chiesi feiert sein 75-jähriges Bestehen.
    Chiesi Farmaceutici erwirtschaftet einen Umsatz von 1,015 Milliarden Euro.
  • Am 14. Mai 2011 wird der Firmenname von Torrex Chiesi Pharma GmbH auf Chiesi Pharmaceuticals GmbH geändert. Damit ist ein langjähriger Integrationsprozess abgeschlossen und die Präsenz von Chiesi in Österreich und Osteuropa auch nach außen dokumentiert.
  • 2011 Chiesi Farmaceutici S.p.A erreicht einen Umsatz von EUR 1,057 Mrd.  
  • 2014 Chiesi Farmaceutici S.p.A erreicht einen Umsatz von EUR 1,342 Mrd.  

Erfahren Sie mehr über Chiesi Farmaceutici und Chiesi Central Eastern Europe ...

Chiesi CEE, Chiesi Farmaceutici S.p.A., Chiesi Annual Report 2015 (Download)